Bettina + Jörg "on Tour"
in Australiens Osten, Neuseeland und Australiens Westen

Ein Log-Buch ... oder Lock-Buch?
E-Mail

jr-teams.com
Photo


Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt  sieh sie dir an.
 Kurt Tucholsky 


Viele Eindrücke, Erlebnisse und Gedanken, die einem auf so einer Reise begegnen oder durch den Kopf gehen. Hier sind sie niedergeschrieben und festgehalten 
jeden Abend, ganz frisch in Erinnerung. Garniert mit vielen Fotos. Für uns ... und für andere. Viel Spaß beim Lesen und beim Betrachten der Bilder!

Zu den Fotos gibt es noch spezielle Infos am Seitenende ganz unten.
Die Fotos sind von flickr verlinkt, Download je Bericht zwischen 20 und 30 MB.

Teil 1: Australiens Osten vom 1.9.  18.10.2009
Zunächst Sydney, den Ayers Rock/Uluru und ab an die Ostküste nach Cairns mit dem Flieger, weiter im Camper nach Norden zum Cape Tribulation mit dem Great Barrier Reef, rauf in die Atherton Tablelands, zurück an die Küste nach Townsville, Whitsunday Islands, Fraser Island, Brisbane, entlang der Gold Coast Richtung Sydney, in die Blue Mountains, dann Canberra, die Snowy Mountains gestreift, nach Lakes Entrance, Phillip Island, zur Great Ocean Road und nach Melbourne.

Teil 2: Neuseeland vom 18.10.  26.11.2009
Auf der Nordinsel von Auckland zum Cape Reinga im Norden, durch den Kauri Forest nach Rotorua, Taupo, zum Mt. Taranaki im Westen, nach Süden Richtung Wellington, rüber auf die Südinsel, von Picton nach Westport, die Westküste entlang nach Süden zum Glacier National Park mit Franz Josef- und Fox Glacier, weiter nach Wanaka und Queenstown, in den Fjordland National Park mit Te Anau und dem Milford Sound, dann bis zum Slope Point im Süden, rauf nach Dunedin, in die Südalpen nach Aoraki/Mt. Cook, retour an die Ostküste des South Island nach Akaroa, Kaikoura, und wieder Picton, zurück auf die Nordinsel und schnurstracks nach Waihi Beach, auf die Coromandel Peninsula und zum Abschluss nach Auckland.

Teil 3: Australiens Westen + das rote Zentrum vom 7.5.  2.7.2010
Von Perth die Westküste rauf mit dem Kalbarri National Park, Coral Bay, Monkey Mia, dem Ningaloo Reef, dann in den Karijini National Park, nach Port Hedland und entlang des 80 Mile Beach, weiter nach Broome, südlich entlang den Kimberley's mit dem Purnululu National Park (Bungle Bungle) bis zum Lake Argyle, ins 
Top End nach Darwin, dann in den Kakadu National Park, runter gen Süden mitten durch das rote Zentrum über Alice Springs, zum Kings Canyon, noch einmal zum Ayers Rock, über Coober Pedy bis Kangaroo Island und zum Abschluss Adelaide.

Teil 4: Rund um Melbourne/Victoria + 48 Stunden in Sydney/NSW vom 14.  24.3.2011 (nur ein Kurzbericht hier)
... ist ein glücklicher Zufall: nämlich ein Gewinn bei einem Radio-Gewinnspiel auf hr3. Motto: Mit hr3 nach Australien. Sponsored by Singapore Airlines, Tourism Australia und hr3. Jepp, bin da einer von fünf Gewinnern gewesen  und Bettina konnte am Ende nicht mit. Wegen Schule  sehr schade! Aber Glück für Kerstin, die so zum ersten Mal nach Down Under kam. Noch dazu for free.
Programm: Flug nach Melbourne, ab Singapur sogar im dicken A380, ein Tag in Melbourne mit Stadtrundfahrt auf dem Fahrrad. Am nächsten Morgen ein paar Stunden in St. Kilda, weiter nach Phillip Island mit Koala Conservation Centre und am Abend der Penguin Parade. Eine kurze Wanderung im wundervollen Wilsons Promontory National Park am nächsten Tag, von hier nach Walhalla, historische Goldgräber-Luft schnuppern. Die Nacht über in einem urigen, australischen Traum: dem Walhalla Star Hotel. Ein neuer Tag: Fahrt mit der Walhallarail und dem Besuch der Long Tunnel Extended Gold Mine, dann eine Nacht in den herrlichen Yering Gorge Cottages. 
Frühstück mit Kängurus inklusive. Besuch des Healesville Sanctuary und anschließend Weinprobe im Yarra Valley, der Weinregion Australiens. Bislang: Alles vom Feinsten! Zurück nach Melbourne und am nächsten Tag Flug nach Sydney. Ein tolles Dinner bei Gazebo's, Climb auf die einzigartige Harbour-Bridge mit einem bewegenden Rundblick, ...



... Besuch des Sydney Opera House, Stippvisite am sonnigen Bondi Beach, Dinner am Circular Quay mit spätem Rückmarsch ins Hotel 
durch's nächtliche Sydney, eine ganz andere Erfahrung. Nach ein paar Stunden Schlaf ein abschließender Rundgang durch den Royal Botanic Garden, dann noch ein bisschen rund um Circular Quay. Und schon ging es wieder heim ... alles begleitet von netten Menschen, die sich unbeschreiblich gut um uns gekümmert haben, und einer lustigen, super sympathischen Truppe! Hat ganz großen Spaß gemacht!


Fotoalbum bei flickr zu Teil 1 + 2  

Fotoalbum bei flickr zu Teil 3

Fotoalbum bei flickr zu Teil 4

Tipp zu den Fotoalben: Dort unter dem Album-Titel auf Detail klicken  und die Bilder werden gleich etwas größer angezeigt. Durch Anklicken eines Bildes und dann der Lupe über dem Bild erfolgt eine größere Darstellung bis zu 1600 px (Teil 1+2 sowie 4) bzw. 1100 px (Teil 3).
Auch ein Abspielen als 
Diashow ist dort möglich: Dazu auf Diashow rechts oben (3. Zeile) klicken. Allerdings ist die Bildqualität dann nicht ganz so gut. Geht aber ...



Hinweis für die Foto-Interessierten:

In den Fotos können die Exif-Daten und bei den meisten auch die GPS-Daten ausgelesen werden. Leider wird durch Verlinken ins flickr-Album diese Funktion teilweise deaktiviert. Dann einfach direkt im flickr-Album schauen, da geht es auf jeden Fall (Foto in Originalgröße). So kann der jeweilige Aufnahmeort angezeigt werden (Internetanschluss vorausgesetzt/Google Maps, OpenStreetMap o. Ä. öffnet sich).
Verschafft einen tollen geographischen Eindruck ...

Das funktioniert z. B. über ein Add-on in Mozilla's Firefox, wie etwa FxIF. Geht wunderbar.
Aber auch für Windows Explorer gibt es diverse Freeware im Web, z. B. Opanda. Einfach mal googeln ...

© alle Texte und Fotos: Jörg Reisinger / all texts and photos: Joerg Reisinger


Kontakt/Impressum
E-Mail